| Hessen

Weihnachtsgruß

Liebe Mitglieder und Freunde des Liberalen Mittelstandes Hessen,

ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und einige entspannte Tage zwischen den Jahren. Wir alle haben uns nach den vergangenen Monaten eine kleine „Auszeit“ verdient. Viele von Ihnen mussten sich in Ihrem Alltag einschränken, hatten Einbußen im eigenen Geschäft und mussten sich mit dieser außergewöhnlichen Situation arrangieren. Unsere Arbeitswelt hat sich stark verändert. Wie selbstverständlich schicken wir unsere Mitarbeiter heute ins Home Office, laden zu Videokonferenzen ein und winken uns am Bildschirm zu. Bei allen Vorteilen, die sich durch die beschleunigte Digitalisierung langfristig ergeben, merken wir doch zum Ausklang des Jahres, was uns fehlt: der persönliche Kontakt zu Menschen, die uns wichtig sind. Auch wir als Verband haben das in den vergangenen Monaten deutlich gespürt. Mit unseren verschiedenen Online-Angeboten konnten wir den Kontakt zu Ihnen zwar aufrechterhalten – ein persönlicher Austausch im Rahmen einer „echten“ Veranstaltung ist dadurch jedoch kaum zu ersetzen. Insofern freuen wir uns sehr darauf, Sie hoffentlich bald wieder „ganz real“ im Schlosshotel begrüßen zu dürfen.

Mit Hoffnung und Zuversicht blicke ich auf das kommende Jahr. Bei allen Härten und negativen Auswirkungen, die das Krisenjahr 2020 nach sich ziehen wird, hat mir der starke innere Antrieb und der engagierte Einsatz so vieler Menschen dieses Jahr Mut und Kraft gegeben. Als Agentur steuern wir beispielsweise die Kommunikation verschiedener Unternehmen, darunter zahlreiche Krankenhäuser in Deutschland. Was dort „an der Front“ von Pflegekräften, Ärzten und Führungskräften geleistet wurde, kann man mit Worten kaum beschreiben. Auch die Gastronomen, Künstler, Freelancer und Einzelhändler, mit denen ich gesprochen habe, mussten sich immer wieder umstellen und haben improvisiert, um ihr Leben und ihr Geschäft trotz allem weiter ausführen zu können. Dieser Wille, nicht aufzugeben, hat mich begeistert und in dem Glauben bestärkt, dass wir alle auch diese Krise meistern werden.

Gegenüber Politik und Öffentlichkeit haben wir als Verband dieses Jahr Stellung bezogen, uns für die Bedürfnisse unserer Mitglieder eingesetzt und werden dies auch weiterhin tun. Der Sommer 2020 wurde von den Verantwortlichen in Bund und Land komplett verschlafen, es gab und gibt keine langfristige Strategie, wie ein Wirtschaftsleben mit Corona aussehen kann, weder in Deutschland, noch in Hessen. Die Milliarden an Unterstützungsleistung wurden – typisch deutsch – so bürokratisch wie möglich angelegt und werden folglich nicht vollumfänglich abgerufen. Die Liste ließe sich beliebig weiterführen, doch seien Sie an dieser Stelle versichert: Wir bleiben am Ball und werden auch weiterhin unsere Kontakte nutzen, um uns konstruktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Zum Abschluss möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Treue und Ihre Impulse bedanken, die Sie mir und uns über das Jahr hin in E-Mails, Telefonaten und Gesprächen mit auf den Weg gegeben haben. Wie Sie wissen, bin ich erst seit kurzer Zeit Landesvorsitzender und finde mich in meiner „neuen Rolle“ noch zurecht. Gleichwohl kann ich mich schon heute für diese große Chance bedanken. Die Arbeit mit meinem wunderbar engagierten und tatkräftigen Vorstandsteam, die Begegnungen mit Ihnen und das uns allen gemeinsame Streben, die Lage des hessischen Mittelstandes weiter zu verbessern, sind eine starke Motivationsquelle. In diesem Sinne – herzlichen Dank und bleiben Sie gesund!

Ihr

Christopher Martin

Zurück